Außengelände

MALEN MAL ANDERS(13.09.19)

Bei unserem Außengelände Angebot in der Woche vom 09.09.2019 konnten die Kinder mal auf ganz neue Art und Weise auf dem Boden malen.

Zur Abwechslung von Kreide haben wir eigene Wasserfarbe für die Straße hergestellt. Dafür brauchten wir nur Mehl, Wasser und ein wenig Lebensmittelfarbe. Dadurch sind die Farben komplett unbedenklich und könnten theoretisch sogar getrunken werden.

1

Am Montag haben die Kinder mit ihren Pinseln bewaffnet sofort losgelegt. Gestartet haben wir mit Pastelltönen. Dann kamen kräftigere Farben zum Einsatz.

2

3

Es entstanden Dinosaurier, Schmetterlinge, Blumen, Häuser, Herzchen, Wolken, Sonnen, Regenbogen, und vieles mehr. Ein toller Effekt war, dass die Farben getrocknet noch intensiver hervor gestochen sind. Schade, dass der Regen mit der Zeit alles wieder wegspülen wird.

 

 

 

Kunst und Bewegung(16.08.19)

 

War das Motto des Angebots im Außenbereich in der vergangenen Woche. In einem Schaukeltuch hängend malten die Kinder auf einer Papierbahn mit flüssiger Farbe und hatten großen Spaß dabei.

1

 

2

 

 

Der Sommer ist da!(19.06.19)

1

2

"Wir haben uns einen Pool gebaut. Damit haben wir gestern schon angefangen und heute haben wir das Loch größer gebuddelt und sind dann zur Giraffengruppe gegangen und haben uns eine Tischdecke als Plane geholt, weil der Sand würde das Wasser aufsaugen."(Kindermund) 

 

Unser Angebot vom 13.05.2019 – 24.05.2019: SÄGEN UND MALEN(24.05.19)

Die Kinder haben im Außengelände die Möglichkeit bekommen, ihre Kreativität und motorischen Fähigkeiten zu nutzen, indem sie Stöcke in ihre Wunschgröße gesägt und anschließend farblich verziert haben. Jedes Kind konnte frei darüber entscheiden wie groß oder klein der Stock sein soll und welche Farben in welcher Menge verwendet werden. Hier ein paar Eindrücke:

3

1

2

4

 

 

Sägen, Bohren und Feilen im Außengelände (18.04.19)

1

2

3

 

 

 

Aktionen im Außengelände in der ersten Februarwoche

 

Das sonnige Wetter lädt zu Bewegungsspielen auf dem Außengelände ein. An den Wettspielen hatten die Kinder großen Spaß. Hier galt es einen Ball auf einer Schaufel durch einen Parcours im Slalom zu einem Eimer zu tragen. Dann wurde „Golf“ gespielt. Das inspirierte die Kinder im Sand Löcher zu buddeln und mit wenigen Schlägen die Bälle darin verschwinden zu lassen.

 

bild1

bild3

Auf unserem zweiten Außengelände gab es auch Bewegungen. Die Vorbereitungen zur Neugestaltung wurden getroffen und die Kinder hatten viel Spaß bei den Erdarbeiten mit dem Bagger zu zuschauen.

bild2

 

 

 

 

Juhuu, der Frost ist da(04.02.19)

Ausgestattet mit Wasser, Gefäßen und einem Stabthermometer nutzen diese Woche einige Kinder das Angebot im Außengelände und erkundeten die Phänomene, die Wasser bei den derzeitigen Temperaturen bietet. Was passiert, wenn man eine kleine Menge Wasser auf den gefrorenen Boden schüttet? Wie lange dauert es, bis die kleine Pfütze gefroren ist? Wie sieht es aus, wenn Wasser, welches in ein Sandförmchen geschüttet wurde, anfängt zu frieren und bei welcher Temperatur geschieht dies überhaupt?12

Neben dem allgemeinen Spielangebot in Form von Fahrzeugen und den Klettergeräten des Außengeländes gab es bei warmen Tee also viel zu erforschen. Aber auch der künstlerische Aspekt kam nicht zu kurz. Einige Kinder beschlossen nämlich, in das frierende Wasser Blätter, Zweige sowie einen Faden zum Aufhängen zu legen. Somit wurde also nicht nur geforscht, sondern auch (leider vergängliche) Kunstwerke geschaffen, die, solange es frostig bleibt, als Schmuck in den Bäumen zu bewundern sind.

3

 

 

Herbstwoche im Außenbereich 29.10.-02.11.2018(16.11.2018)

Bei schönstem Herbstwetter hatten unsere Kinder die Gelegenheit mit Naturmaterial im Außengelände zu spielen, Materialien zu sortieren und Bilder zu legen. Mit Tannenzapfen, Kastanien, Eicheln, gepressten Blättern kleinen Äpfeln, leeren Schneckenhäusern, Nüssen Steinchen und anderen Materialien wurden mit wachsender Begeisterung Naturmandalas gelegt und andere fantasievolle Gebilde gestaltet.

herbstwoche3

Auf vielfachen Wunsch unserer Kinder doch auch einmal Nüsse knacken zu dürfen, gab es am Dienstag ein „Eichhörnchenfrühstück“ und jeder konnte nach Herzenslust Nüsse knacken und essen. Aus Naturmaterialien haben wir gemeinsam viele tolle Sachen gemacht: einen Kürbis ausgehöhlt, Kartoffelmänner gestaltet und Wurfkastanien hergestellt.

herbstwoche4

 

Die ersten beiden Wochen der Öffnung 17.09.-28.09.2018...(09.11.18)

standen unter dem Motto Flugzeuge falten und wurde begeistert angenommen von den Kindern. „Mauersegler“, „Falke“, „Sperber“…waren beliebte Papierfliegermodelle, die von den Kinder gut zu falten waren und obendrein noch gut flogen.

außengelände

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

außengelände

Wer keine Lust zum Falten hatte genoss das noch schöne Wetter zum Spielen.

 

 

Liebe Eltern,

mit diesem Brief möchten wir Sie über eine Veränderung informieren, die ab 17.September in unserer Kita ansteht.

Ihren Kindern werden in unserer Einrichtung vielfältige gruppenübergreifende Angebote, Materialien und Aktivitäten in den Gruppen angeboten. Wir, die Fachkräfte, unterstützen, begleiten und beobachten jedes Kind, um es seinen Neigungen entsprechend zu fördern. Unser Ziel ist es den Kindern in kleineren Gruppen ein noch vielfältigeres Angebot zur persönlichen Entwicklung zu bieten, weitere Räume zu öffnen und die Kita effektiver zu nutzen.

Im Rahmen unserer Fortbildungstage haben wir uns auch mit diesem Thema beschäftigt.

Ab Montag, 17.9.2018, werden wir daher täglich während der Teilöffnung von 8.00-10.30 Uhr das Außengelände öffnen und dieses somit zu einem zusätzlichen „Gruppenraum“ machen. Die momentane personelle Besetzung in den Gruppen macht es uns möglich den Kindern, die den Wunsch verspüren, täglich ab 8.00 Uhr die Bewegung im Außengelände zu ermöglichen. Unsere bisherige Regelung, dass 2 Kinder pro Gruppe alleine das Außengelände besuchen dürfen, ist somit hinfällig.

An der Personalwand im Eingangsbereich wird dann für Ihre Kinder und Sie ersichtlich sein, welche Kolleginnen die Außengruppe betreuen. Außerdem werden die Kinder am Empfang sehen welche Kleidung sie an diesem Tag anziehen müssen um den Außenbereich nutzen können. Am Wegweiser „Garten“ wird zusätzlich noch auf etwaige gebote oder Projekte hingewiesen, die im Außenbereich stattfinden. Für Sie als Eltern bedeutet das, dass je nach Jahreszeit unbedingt die passende Kleidung in der KiTa vorhanden sein muss, damit Ihr Kind das Außengelände bei allen Wetterlagen nutzen kann.

Wir freuen uns darauf, das Außengelände in all seinen Facetten und jahreszeitlichen Veränderungen effektiver zu nutzen und so dem steigendem Wunsch nach mehr Bewegung bei vielen Kindern nach zu gehen.

Sollten Sie noch Fragen haben wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Ihr Team der Kita im Baumgarten