Notenspringer, Zugvögel

Notenspringer im April und Mai(14.06.19)

 

Frühlingslieder und Lieder mit Bewegungen sangen, tanzten und spielten wir im April und Mai:

 

Folgende Kinder bekamen einen Sonderstempel in ihr Teilnahmeheft und hatten einen Liedwunsch frei:

 

Löwengruppe:

Ferdinand (10)

Sara (15)

Lucie (15)

Luana (10)

Lucia (20)

Fischegruppe:

Malina (5)

Kira (5)

Deniz (5)

Ellie (5)

Schneckengruppe:

Julia (5)

Mia B. (5)

Moritz (5)

Carolina (15)

Giraffengruppe:

Nali (5)

Alper (10)

Claire (15)

Nilpferdgruppe:

Lorenzo (5)

Mohammed (10)

Henrik (10)

Papageiengruppe:

Constantin (10)

 

Die Wunschlieder waren das Luftballonlied, eine kleine Raupe, die Riesenschlange, der Elefant auf dem Spinnennetz und das Pinguinlied.

1

 

2

 

3

 

4

 

5

 

6

 

 

 

Mai-Zugvögel: Heute bestimmen die Kinder! (09.05.2019)(10.05.19)

Von dem Regen haben sich die Zugvögel heute nicht aufhalten lassen. Wir sind dennoch durch Worfelden spaziert.

1

Das Besondere am heutigen Tag war, dass die Kinder selbst entscheiden durften, wo wir lang gehen. Dabei haben wir uns an jeder Kreuzung demokratisch nach der Mehrheit gerichtet.

2

Unterwegs haben wir einiges entdecken können. Dazu gehörten ein Vogelei und verschiedene Blumen. Manche haben besser gerochen als andere.

3

4

5

Das Ziel der Kinder war der Seilbahnspielplatz. Dort konnten sie mit der richtigen Kleidung spielen. Vor allem die Wasserrutsche hat ihnen viel Spaß bereitet.

6

 

 

 

 

Notenspringer im Februar und März(12.04.19)

 

Närrische Lieder und Frühlingslieder standen auf dem Programm. Im Einzelnen sangen wir:

Folgende Kinder haben im Februar oder März ein „Jubiläum“ gefeiert und durften sich für ihre Sonderstempel ein Lied wünschen:

 

Nilpferdgruppe:

Leon (5)

Lorenzo (5)

Ilyas (5)

Arthur (5)

 

Giraffengruppe:

Lilli (5)

Marlene (5)

Lara (10)

Virginia (15)

Victoria (10)

 

Löwengruppe:

Valon (5)

Berkay (10)

Mika (15)

 

Papageiengruppe:

Sophie (10)

Bastienne (10)

Greta (5)

 

Fischegruppe:

Alessio (5)

 

Folgende Wunschlieder wurden gesungen:

 

Mit Instrumenten sangen und spielten wir: Wir machen Musik, klopf, klopf ich bin der kleibe Specht und das Klangkarussell.

 

 

Die Zugvögel flogen wieder los (28.03.2019) !(29.03.19)

Nach der ewigen stürmischen Zeit, konnten wir uns endlich wieder auf den Weg machen.

Bei schönstem Frühlingswetter ging es erst einmal in östlicher Richtung am Bach entlang.

Schon bald hatten wir die letzten Häuser hinter uns gelassen und entdeckten die ersten Knospen und Blätter an den Sträuchern und Bäumen und auch in den Gärten und am Wegesrand sahen wir vereinzelt große und kleine Blumen.

Unterwegs trafen wir auf viele Hunde, die genau wie wir einen Spaziergang machten und es gab jede Menge Interessantes zu entdecken, wie zum Beispiel ein altes Wurzelstück von einem Maiskolben, das aussah wie ein Straußenkopf und mit dem wir einige Späße trieben.

1

Auch einige Kletten hatten sich in unserer Kleidung verfangen und so ging der Bappe-Pieksespaß mit den neuen Fundstücken weiter.

2

Beim Weiterlaufen kamen wir an langen Erdbeerzelten vorbei und warfen vorsichtig einen Blick hinein. Früchte konnten wir noch nicht entdecken, wollen aber in ein paar Wochen nochmal dorthin gehen, um zu schauen, ob dann welche gewachsen sind.

3

Die Kinder zeigten sich sehr interessiert und so gab es viele Themen über die wir sprachen, wie zum Beispiel :
Erdbeeren und wie lecker die sind, Getreide und was man daraus macht, warum die Kletten so an einem hängen bleiben, dass manche Vögel gerne andere Tiere ( Hasen oder Mäuse ) essen, wieso es Feldgehölze gibt, usw.

Auch schauten wir uns ein Schild und eine Wasserpumpe genauer an und sprachen darüber, was es damit auf sich hat.

4

5

Unsere Frühstückspause machten wir in der Nähe des Storchennestes und konnten sogar einen sehen, der in seinem Nest war und mit dem Schnabel klapperte.

6

In einem großen Bogen ging es schließlich wieder zurück zum Kindergarten und so verging dieser interessante und ereignisreiche Vormittag, an dem die Kinder viel Spaß hatten, „wie im Fluge“.

 

 

Die Notenspringer im Januar(15.02.19)

 

Seit dem 10.Januar 2019 findet das Notenspringerprojekt wieder wöchentlich statt. Im Dezember haben wir keine Notenspringer stattfinden lassen, da wir uns jeden Morgen im Turnraum getroffen hatten um Advents-, Nikolaus- und Weihnachtslieder zu singen. Auch in den Gruppen wurde viel gesungen, da teilweise Beiträge zum Abschluss des Bewegten Adventkalenders eingeübt wurden.

Jetzt im Winter gibt es Lieder, die von Schnee und Kälte handeln, wie z.B.:

Mit den Orff-Instrumenten begleiteten wir das Lied: “Wir machen Musik“ (von W. Hering). Anfangs begleiteten wir das Stück nach der Musik auf der CD. Zu einer weiteren Runde trafen wir uns und spielten das Lied in dem wir selbst gesungen hatten.

Nach wie vor haben die Kinder viel Spaß an Liedern mit Bewegungen. So handelten die Wunschlieder, die sich die Kinder zu Ihrem Teilnahmejubiläum wünschten von der kleinen Raupe, dem Pinguin, dem Elefant der auf dem Spinnennetz balancierte oder dem Luftballon, der mit lautem Knall zerplatzt.

Folgende Kinder freuten sich im Januar über einen Sonderstempel in ihrem Teilnahmeheft für mehrmalige Teilnahmen:

Linda und Marie aus der Schneckengruppe, Paul aus der Nilpferdgruppe, Kira aus der Fische Gruppe, Marie aus der Giraffengruppe und Anni aus der Papageiengruppe für jeweils 5 Teilnahmen.

Sara aus der Löwengruppe, Jasmina aus der Fische Gruppe und Emma aus der Giraffengruppe für jeweils 10 Teilnahmen.

Lea aus der Nilpferdgruppe für 15 Teilnahmen.

Vier Kinder waren das erste Mal dabei und hatten Freude an dem Angebot.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zugvögel

 

Die ZUGVÖGEL (ehemals NATURGRUPPE) ziehen los…..

Und wir würden Sie gerne auf einige Veränderungen bezüglich der ZUGVÖGEL hinweisen.

Die Zugvögel beginnen am Donnerstag, 7.2.2019, und ziehen dann wöchentlich ausgenommen sind die Schulferien immer donnerstags pünktlich um 8.30 h vom „Treffpunkt“ im Kindergarten aus los. Die Kinder haben an diesem Morgen bis 8.15 Uhr die Möglichkeit sich mittels einer „Eintrittskarte“, die sie sich am Empfang nehmen können, bei den Zugvögeln anzumelden und sich durch die Kollegin am Empfang in die Liste eintragen zu lassen. Um den Kindern diesen neuen Ablauf geläufig zu machen, werden an jedem Mittwoch in den Gruppen die Zugvögel thematisiert und auch an jeder Pinnwand ersichtlich gemacht.

Die Neuregelung der Zugvögel wurde nötig, weil die Kinder und wir mit dem bisherigen Ablauf der Naturgruppe nicht mehr glücklich waren. Immer öfter ergab sich montags morgens die Situation, dass viele Kinder, obwohl sie sich am Donnerstag für die Naturgruppe angemeldet hatten, keine Lust mehr hatten, keinen Rucksack oder keine geeignete Kleidung dabei hatten und in der Kita verblieben. Personell war es daher nicht immer vertretbar 2 Kolleginnen mit einer soooo kleinen Gruppe aus dem Haus gehen zu lassen.

Ihre Kinder haben ab jetzt die Möglichkeit sich persönlich donnerstags zu entscheiden, ob sie an diesem Vormittag Lust haben, alleine oder in Absprache mit einem/r Freund oder Freundin den Vormittag in der Natur zu verbringen. Sie lernen ihre eigenständig, an diesem Tag, getroffene Entscheidung zu tragen.

Jedes Kind bekommt von uns einen Rucksack mit Kindergartenfrühstück, sodass Sie als Eltern nicht mehr verpflichtet sind Frühstück zuhause zu packen. Wir bitten Sie aber darauf zu achten, dass immer geeignete Kleidung in der Kita vorhanden ist. Das bedeutet Schnee-oder Matschhose (Regenbekleidung) ebenso eine Kappe für den Sommer. Denken Sie auch daran Ersatzkleidung (speziell Socken) in der Kita zu deponieren, damit Ihre Kinder sich umziehen können wenn nötig.

Wir hoffen sehr, dass diese Neuregelung von den Kindern gut angenommen wird und freuen uns darauf wenn es losgeht. Während der Schulferien finden keine Spaziergänge der Zugvögel statt!

Ihr Zugvögel Team Susi, Angie und Anja